DIDACTA SCHWEIZ BASEL, 24.–26. OKTOBER 2012

REFERATE

Das FORUM WEITERBILDUNG fragt an der Didacta Schweiz Basel 2012, ob erfolgreiches Lehren und Lernen Zauber sei. Drei Tage lang geht es um das vordergründig Unerklärbare: um die Magie gelungener Unterrichtsstunden, um den Zauber von Teamarbeit, um Trick und Spiel im schulischen Alltag, um verschlungene Fährten zu Wissen und Können. Ein Zauberer, ein Wissenschaftler und eine Schulleiterin bekommen je an einem Tag die grosse Bühne. Sie zeigen, wie viel Übung hinter dem Zauber steckt, wie viel Wissen und Zuwendung in jeder Lernbeziehung und wie viel Knochenarbeit und Herzblut im Alltag einer Gesamtschule. In drei täglichen Foren lassen uns Schulpraktiker und Wissenschaftlerinnen in ihre Karten blicken. Sie schaffen Nischen für den Austausch von Ideen, Fragen und Erfahrungen.


Mittwoch, 24.10.2012

Mit Witz, Wort und Poesie ins Land des Staunens

Alex Porter, Magier und Geschichtenerzähler; 9.30–11.00; Saal Singapore

Im Anschluss: Sofagespräch: Cornelia Kazis

Zaubereien oder Spiele von Natur und Technik?

Prof. Dr. Peter Labudde, Leiter Zentrum Naturwissenschafts- und Technikdidaktik, PH FHNW; 11.30–12.15; Halle 1.0, Stand A01

Mittags–Intervention: Eine Lektion in Zauberei

Zauberduo Domenico; 12.30–13.15; Halle 1.0, Stand A01

«Medienzauber–Zaubermedien»: Medienbildung in Kindergarten und Unterstufe

Prof. Friederike Tilemann, Dozentin für Medienbildung, PH Zürich; 13.45–14.30; Halle 1.0, Stand A01

Auch Harry Potter braucht sozialen Austausch

Ruedi Rüegsegger, Dozent, PH FHNW; 15.00–15.45; Halle 1.0, Stand A01


Donnerstag, 25.10.2012

Motiviertes Lehren und Lernen aus Sicht der Hirnforschung

Dr. Prof. Dr. med. Joachim Bauer, Oberarzt der Abteilung Psychosomatische Medizin Uniklinik Freiburg, Deutschland; 9.30–11.00; Saal Singapore

Im Anschluss: Sofagespräch: Cornelia Kazis

Magie der Mathematik – Von der Verblüffung zum Verstehen

René Schelldorfer, Fachbereichsleiter Mathematik, PH Zürich; 11.30–12.15; Halle 1.0, Stand A01

Literalität als Zauberschlüssel für die Welt der Schriftlichkeit

Dr. Dorothee Hesse-Hoerstrup, Dozentin FB Deutsch/DaZ, PH Zürich; 13.45–14.30; Halle 1.0, Stand A01

Die Magie des guten Auftritts

Regina Wurster, Dozentin Theaterpädagogik, PH FHNW; 15.00–15.45; Halle 1.0, Stand A01


Freitag, 26.10.2012

Die Laborschule Bielefeld: inklusiv–jahrgangsübergreifend–selektionsfrei–leistungsstark!

Prof. Dr. Susanne Thurn, Schulleiterin, Lehrerin, Hochschullehrerin; 9.30–11.00; Saal Singapore

Im Anschluss: Sofagespräch: Dr. Alexandra Guski

Mit Musik Fremdsprachen verzaubern – Europäisches Musikportfolio

Prof. Markus Cslovjecsek, Leiter Professur für Musikpädagogik im Jugendalter, PH FHNW; 11.30–12.15; Halle 1.0, Stand A01

Mittags–Intervention: Eine Lektion in Zauberei

Zauberduo Domenico; 12.30–13.15; Halle 1.0, Stand A01

Magische Momente der Teamarbeit

Johannes Breitschaft, Dozent PH Zürich und Coach/Supervisor BSO; 13.45–14.30; Halle 1.0, Stand A01

Zauberformel Gesund im Beruf – Ressourcen als Energiequellen

Markus Hunziker, Koordinator Netzwerk Qualität, Pädagogisches Zentrum PZ.BS und Organisationsberater; 15.00–15.45; Halle 1.0, Stand A01